Abstellanlage Gießen – Ertüchtigung der Gleisfeldbeleuchtung in der Abstellanlage

Auftraggeber: DB Regio AG

Ausführungszeitraum: Dezember 2015 – Juli 2016

Projektbeschreibung:

Die Maßnahme beinhaltet eine Modernisierung der Gleisfeldbeleuchtung in der Abstellanlage Gießen. Im Zuge der Planung sollen die Gleise 138 und 139 elektrifiziert werden. Das Gleis 138 soll außerdem verkürzt werden.

Folgende Baumaßnahmen werden an der Abstellanlage umgesetzt:

- Neubau des Kabeltiefbaus
- Errichtung einer neuen Beleuchtungsanlage
- Umbauen der vorhandenen Versorgungsschränke auf den aktuellen Stand der Technik (HV DB Regio)
- Erschließung der zwei Steckdosensäulen in der Gleisgasse Gl. 140 / Gl. 139
- Anpassung der Verkehrswege in Gleisgassen
- Neubau der Unterverteilung-Gleisfeldbeleuchtung
- Anpassung der Hauptverteilung im Dosierraum

Die Versorgung der 50Hz-Anlage der Abstellanlage erfolgt über die bestehende Hauptverteilung DB Regio AG, diese befindet sich im Dosiergebäude. Die Hauptverteilung wurde im Jahre 1990/1991 errichtet und versorgt die Anlagen der DB Regio AG im gesamten Bereich der Abstellanlage.

Die neue Beleuchtung der Abstellanlage wird aus der Hauptverteilung versorgt. Im  Dosierraum wird eine neue Unterverteilung für die Versorgung der Gleisfeldbeleuchtung und der Elektranten errichtet.

Die Steuerung der Beleuchtungsanlage erfolgt über einer Schaltuhr, Dämmerungsschalter mit einem Lichtsensor und alternativ über einen manuellen Schalter.

Die Schaltuhr kann sowohl mit einem Wochenzyklus als auch über einen Funkempfänger mit Jahreszyklus betrieben werden. Der Handschalter und die Schaltuhr haben die gleiche Priorisierung und werden von dem Lichtsensor je nach Tageslichtstärke abgeschaltet. Der Revisionsschalter dient zu Revisionszwecken.

Aus der Unterverteilung Gleisfeldbeleuchtung der DB Regio AG werden die Ausstattungselemente der Abstellanlage versorgt. Dabei handelt es sich um die Beleuchtungsanlage und Elektranten.

  • DSC_1682
  • DSC_1694
  • P1270243