Neubau der Verkehrsstation - Bonn UN Campus

Auftraggeber: Wittfeld GmbH

Ausführungszeitraum: März 2016 – August 2017

Projektbeschreibung:

Die DB Station&Service AG plant in Abstimmung mit der Stadt Bonn und dem Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) einen neuen Haltepunkt im Arbeitsplatzschwerpunkt Bonn-Bundesviertel. Es werden Reisendenpotentiale in einer Größenordnung von 4000 Reisenden pro Tag erwartet. Die Bahnsteiganlagen, als Nahtstelle zum Verkehrsmittel Bahn, sind in diesem Zusammenhang entsprechend den neuen Bedingungen und Regelwerken kundenorientiert herzurichten und auszubauen.

Zu der Neubaumaßnahme gehören u.a.:

- Herstellung und Montage von Außenbahnsteigen einschl. Bahnsteigausstattung
- Kabelverlegearbeiten im Bereich der Verkehrsanlage
- Signalgründungen im Bereich der Verkehrsanlage
- Kabeltiefbauarbeiten im Bereich der Verkehrsanlage
- Herstellung Personenunterführung
- Herstellung von Zugangsrampen und Treppenanlagen
- Rückbau Bahnübergang (Geh-/Radweg)
- Verlegung des beidseitigen Geh-/Radweges

Der Baustellenbereich für die Errichtung des Hp Bonn UN-Campus befindet sich in Bonn-Gronau und liegt an der zweigleisigen elektrifizierten DB-Strecke 2630 Köln Hbf – Bonn – Koblenz – Bingen (Rhein) Hbf (linke Rheinstrecke) in km 34,5. Die maximal zulässige Streckengeschwindigkeit beträgt auf diesem Streckenabschnitt 160 km/h.

Leistungsbild:

- Objektplanung Ingenieurbauwerke, § 43 HOAI, LPH 5
- Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke, § 51 HOAI, LPH 4 und 5

Leistungsumfang:

- Ausführungsplanung der Verkehrsanlagen (Bahnsteige einschl. Rampen, Treppen und Überdachung)
- Ausführungsplanung der Ingenieurbauwerke (Personenunterführung einschl. anschließender Rampen- und Treppenanlagen)

  • 05-15-040_Gesamtüber_01-001_a_ohne Schriftfeld-Layout1
  • 05-15-040_Über-1_01-002_intern_b_ohne Schriftfeld-Model
  • 05-15-040_Über-2_01-003_a_ohne Schriftfeld-Model